Kredit trotz Schulden: Sind Privatkredite ohne Schufa seriös?

Sie müssen einen Kredit aufnehmen, aber Ihr schlechter Schufa-Wert steht Ihnen im Weg? Im Internet finden sich unzählige Angebote zu schufafreien Krediten. Doch sind diese auch seriös? Dieser Frage widmen wir uns im folgenden Artikel.

Inhalt:

Was Sie über schufafreie Kredite wissen müssen

Vielleicht sind Sie in einer ähnlichen Situation: Sie haben einen finanziellen Engpass und dann geht ausgerechnet die Waschmaschine oder das Auto kaputt. Bei solchen Gebrauchsgegenständen stellt sich schnell die Frage, wie man den Ersatz finanzieren soll, wenn das Geld gerade knapp ist. Vor allem Menschen mit vielen negativen Schufa-Einträgen stehen hier vor einem großen Dilemma: Wie komme ich an einen Kredit trotz meiner schlechten Bonität?

Deutsche Banken sind nämlich dazu verpflichtet, die Bonität bzw. Kreditwürdigkeit von Kunden zu prüfen, wenn diese einen Kredit anfragen. Das hilft der Bank einzuschätzen, ob die Person den Kredit auch tilgen kann. Eigentlich eine nützliche Sache. Doch leider nützt das Menschen in einer finanziell angespannten Lage recht wenig – sie bekommen häufig keinen Kredit, wenn der Schufa-Score zu schlecht ist.

Hier kommt der schufafreie Kredit, manchmal auch Privatkredit genannt, ins Spiel. Sie versprechen auch Menschen mit schlechter Bonität einen Kredit – und das ganz ohne Schufa-Abfrage. Diese Angebote kommen vor allem von ausländischen Kreditinstitutionen, die nicht dazu verpflichtet sind, deutsche Auskunfteien wie die Schufa einzubinden. Online finden Sie zahlreiche Angebote – aber ob diese auch seriös sind, lässt sich meist nur schwer ausmachen.

Vorteile des schufafreien Kredits

Kreditinstitute, die schufafreie Kredite anbieten, prüfen dementsprechend andere Sicherheiten bei der Kreditanfrage. Sie beurteilen vor allem die gegenwärtige Situation des Kunden und nicht seine finanzielle Vergangenheit. Um einen schufafreien Kredit zu bekommen, muss man daher meist ein geregeltes Einkommen vorweisen.

Die Vorteile des schufafreien Kredits liegen auf der Hand: Die Negativ-Einträge bei der Schufa interessieren nicht, Ihre Hausbank erfährt nichts und Sie müssen mit keinem weiteren Schufa-Eintrag rechnen. Viele Anbieter werben außerdem mit einer schnellen und unbürokratischen Abwicklung – auch der Verwendungszweck ist eher zweitrangig.

Nachteile des schufafreien Kredits

Die Kehrseite der schufafreien Kredite? Es gibt keine einheitliche Regulierung, weshalb es auch so schwer ist, seriöse Angebote zu erkennen. Sie sind außerdem teurer – die Zinsen übersteigen sogar oft die berüchtigten Dispo-Zinsen. Die hohen Zinsen erklären sich dadurch, da das Risiko für die Banken ohne Bonitätsabfrage natürlich viel höher ist.

Außerdem werden meist nur kurze Laufzeiten angeboten und auch die Kreditsumme ist häufig viel geringer als es bei herkömmlichen Krediten der Fall ist. Der wohl größte Nachteil ist, dass Sie schnell in eine Überschuldung abrutschen können. Die Bonitätsabfrage hat nämlich nicht nur für die Banken Vorteile – auch Sie als Verbraucher sollen dadurch vor der Schuldenfalle bewahrt werden.

Seriöse Anbieter erkennen

Wenn Sie sich trotz der vielen Nachteile und Risiken, die schufafreie Kredite mit sich bringen, auf ein solches Angebot einlassen möchten, prüfen Sie den Kreditanbieter vorher gründlich. Unseriöse Angebote erkennt man daran, dass der schufafreie Kredit mit sehr günstigen Zinsen angeboten und auch ohne regelmäßiges Einkommen vergeben wird.

Auch hohe Bearbeitungsgebühren oder eine Gebühr für die Prüfung des Antrags sollten Sie skeptisch werden lassen. Informieren Sie sich ausführlich über den Vermittler und das Kreditinstitut. Wenn das Kreditunternehmen erst seit Kurzem besteht und Sie auf der Website des Anbieters keine Kontaktdaten finden, ist das ein schlechtes Zeichen.

Alternativen

Bevor Sie auf einen schufafreien Kredit zurückgreifen, prüfen Sie die Alternativen. Vergewissern Sie sich zunächst, ob Ihr Schufa-Score tatsächlich so schlecht ausfällt wie gedacht und fordern Sie eine Schufa-Selbstauskunft an. Manchmal sind nämlich auch falsche oder unvollständige Informationen bei der Schufa gespeichert, die sich korrigieren lassen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Artikel zum Thema „Wie kann ich meine Bonität verbessern?“ 

Holen Sie sich außerdem unterschiedliche Kreditangebote ein. Manchmal vergeben fremde Kreditinstitute leichter einen Kredit als Ihre Hausbank, weil diese Ihre Bonität oft positiver bewerten. Achten Sie darauf, dass Sie eine Konditionenanfrage und keine Kreditanfrage stellen, da die erste Option schufa-neutral ist und nicht gespeichert wird.

Eine andere Möglichkeit wäre, sich um einen Mitantragsteller oder einen Bürgen zu bemühen, um Ihren Wunschkredit trotzdem zu erhalten. Gleiches gilt für einen „echten“ Privatkredit – fragen Sie bei Ihrer Familie oder engen Freunden nach, ob diese für ein Privatdarlehen offen sind. Auch hier bleibt Ihnen die Schufa-Abfrage erspart und Sie beide kennen sich und wissen daher genau, was Sie vom anderen erwarten können.

Fazit:

Ob Sie das Risiko eines schufafreien Kredits eingehen wollen, ist letztendlich Ihnen überlassen. Auch wenn Sie einen seriösen Anbieter finden, ist die Aufnahme eines solchen Kredits auch immer mit einer möglichen Überschuldung verbunden. Überlegen Sie daher genau, ob es Ihnen das Wagnis wert ist.

Wenn auch Sie Ihre finanzielle Situation selbst in die Hand nehmen wollen, dann nutzen Sie einfach die NullSchulden Online-Entschuldung, die Sie bequem von zuhause durchführen können.

Verlieren Sie keine Zeit. Starten Sie am besten gleich – völlig kostenlos und unverbindlich.

Weitere Themen

P-Konto-Freibeträge: Familie mit zwei Kindern

P-Konto-Freibeträge: Familie mit zwei Kindern

Zu vielen Familien gehören heutzutage zwei Kinder. Wir nehmen uns in diesem Beitrag dieses Modell als Beispiel für die Berechnung der Freibeträge bei einer Kontopfändung. Wie viel bleibt Ihnen als Familie mit zwei Kindern monatlich übrig? Wir finden es nun...

Weiß die Schufa von meinem Mahnbescheid?

Weiß die Schufa von meinem Mahnbescheid?

Bekomme ich einen negativen Schufa-Eintrag, wenn ich einen Mahnbescheid erhalte? Und was ist mit den Mahnungen meiner Gläubiger? In diesem Beitrag widmen wir uns diesen beiden Fragen und räumen mit Halbwahrheiten auf.Inhalt: Mahnung vs. Mahnbescheid Zuallererst ist es...

Bereit etwas zu verändern?
Starten Sie jetzt durch!

Nullschulden Coach

"Beginnen Sie am besten gleich und unternehmen Sie einen wichtigen Schritt in Richtung Schuldenfreiheit! Ich freue mich auf Sie!"
Ihr Daniel Herrmann